Aufnahme Blei als SVHC-Stoff in REACH

Diskussionsforum zu ElektroG und EU Umwelt Richtlinien

Moderator: Guido Körber

cardu
Beiträge: 15
Registriert: Fr Sep 12, 2014 4:03 pm

Aufnahme Blei als SVHC-Stoff in REACH

Beitragvon cardu » Do Jul 05, 2018 9:00 am

Hallo Zusammen,

Blei wurde am 27.06.2018 als SVHC-Stoff gemäß Artikel 59 Absatz 10 der REACH-Verordnung aufgenommen.
Ich habe dazu eine Frage:
Wie gehen andere Firmen mit der unmittelbare Kommunikationspflicht in der Lieferkette nach Artikel 33 der REACH-Verordnung um?
Es sind alle zusammengesetzten Erzeugnisse betroffen, die zum Beispiel Erzeugnisse aus Automatenstahl, Messing oder Aluminium enthalten, die mehr als 0.1% Blei enthalten.

Gruß
Cardu
Guido Körber
Site Admin
Beiträge: 3240
Registriert: Di Nov 25, 2003 10:25 pm
Wohnort: Germany/Berlin
Kontaktdaten:

Re: Aufnahme Blei als SVHC-Stoff in REACH

Beitragvon Guido Körber » Fr Jul 06, 2018 12:52 pm

Der Umgang mit SVHC ist relativ einfach. Man muss die Kunden davon in Kenntnis setzen, dass der Stoff enthalten ist und ggf. in welchen Komponenten.

Wie das "in Kenntnis setzen" genau aussieht, da sollte man einen Rechtsanwalt befragen. Aber i.d.R. vermerkt man das im Datenblatt und schreibt es ggf. auf den Lieferschein mit rauf, oder packt der Ware einen Hinweis bei.

Wir hatten eine Zeitlang Kobaltdichlorid in den Feuchteindikatorkarten und haben dann einen Beipackzettel mit rein geworfen. Mittlerweile sind die Karten auf Kobaltdibromid umgestellt, mal sehen wann das auf der SVHC-Liste landet…

preparat alveo http://www.alveo-akuna.pl

Zurück zu „WEEE/RoHS/REACH etc.“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast