Lösungsvorschlag "220V Verbraucher schalten"

Dies ist das deutsche Forum für alle Themen um den IO-Warrior. Beiträge bitte nur in Deutsch.

Moderator: Guido Körber

Guido Körber
Site Admin
Posts: 2766
Joined: Tue Nov 25, 2003 10:25 pm
Location: Germany/Berlin
Contact:

Re: Lösungsvorschlag "220V Verbraucher schalten"

Post by Guido Körber »

Also nach aktueller Gesetzgebung ist der Standby-Verbrauch von Geräten die nur auf eine Aktivierung arbeiten und keine Anzeigefunktion haben auf mittlerweile 0,5 W begrenzt.
delirio
Posts: 7
Joined: Mon Oct 11, 2010 12:38 pm

Re: Lösungsvorschlag "220V Verbraucher schalten"

Post by delirio »

@Guido,
hmm interessant
ja, aber das hilft nur leider nix wenn's dann in der Realtität anders aussieht :D
delirio wrote:Puh,

die ganze Geschichte ist ja seit Beginn schon wieder 8 Jahre her.

Eine Frage am Rande,
hat sich jemand der beteiligten mal Gedanken über die Ruhestromaufnahme gemacht?
Hab im ganzen Haushalt knapp 10 solcher Empfänger irgendwo versteckt... bin mir gar nicht sicher ob ich noch alle finden würde, mich freuts nur wie gut alles klappt.

Bei der Konfiguration einer weiteren Lösung bin ich irgendwann mal über die Leistungsaufnahme im AUS-Zustand gestolpert und wurde doch bisschen stutzig als ich da 2Watt (!) gemessen hatte.
Das ist nun auch schon wieder her, steht aber seitdem auf meiner TO-DO Liste. Beim Aufräumen dieser Liste bin ich nun mal wieder hier gelandet.

Hat sich zufällig von euch schon jemand an eine Anpassung getraut??

Werde es bei Gelegenheit mal erforschen
und dann berichten.

Also vielleicht muss ich etwas zurückrudern, das war dann doch eher auf die Schnelle.

Ich muss zugeben, die Messungen beruhen auf einem absolutem Schätzeisen,
Milomex 9149 so ein EinsteckLeistungsmessgerät
mit einer Genauigkeitsangabe von
+-5% des Messwertes
Alternativ +-10VA (?!?!?!?!?!?!?)

Bei der Messung von drei Funkempfängern, bleibt der Verbrauch konstant bei 2-3W (wenn man den vom Schätzeisen angezeigten Leistungsfaktor mit einrechnet) der reine Stromfluss steigt jedoch:
I Empfänger: 0,019A
II Empfänger: 0,042A
III Empfänger: 0,064A

Was man ohne Leistungskorrekturfaktor lieber nicht mit der Netzspannung multiplizieren sollte (LKF = 1 --> III Empfänger 14W) !!!



Also versuche ich eher mal ein echtes Messgerät aufzutreiben, bevor ich mich umständlich an eine Lösungssuche mache :-)

Frohe Ostern
Guido Körber
Site Admin
Posts: 2766
Joined: Tue Nov 25, 2003 10:25 pm
Location: Germany/Berlin
Contact:

Re: Lösungsvorschlag "220V Verbraucher schalten"

Post by Guido Körber »

Also Leistungsmessung an Wechselstrom in dem Bereich ist nicht ganz einfach. Das Messgerät was wir dafür haben hatte ein Preisschild mit 4000 Euro und war noch die einfache Ausführung.

Die Richtlinie ist noch nicht soo lange in Kraft und bereits vorhandene Geräte werden natürlich nicht per Gesetz effizienter. Aber alles was aktuell ausgeliefert wird muss die Grenzen einhalten.
Post Reply