[Hardware] IO Warrior - Driver für ein Relais

Dies ist das deutsche Forum für alle Themen um den IO-Warrior. Beiträge bitte nur in Deutsch.

Moderator: Guido Körber

Post Reply
Manfred Albrecht
Posts: 3
Joined: Tue Feb 22, 2005 4:52 pm
Location: Stuttgart/Germany

[Hardware] IO Warrior - Driver für ein Relais

Post by Manfred Albrecht »

Hallo zusammen!

Ich möchte mit dem IOWarrior ein Relais ansteuern, dass wiederum eine 12V Spannung schaltet.
Liege ich mit meiner (elektrotechnischen Un-)kenntniss richtig:
  • - Es ist sinnvoll den Port 3 zu nutzen, wegen der besseren Stromversorgung.
  • - Die High-Pegel bei Px.x liegen bei ca. 5V (Vcc).
  • - Die Low-Pegel bei Px.x liegen bei ca. 0V.
Welchen Transistor (Typ, Nummer?) verwende ich bei der Treiberschaltung? Die entgegengesetzte Diode beachte ich natürlich (wie im Datenblatt angegeben).
Beim Relais denke ich dass ich nicht viel falsch machen kann....

Ist das so alles richtig?
Eine kleine Antwort würde mir viel helfen! Vielen Dank.

wayoda
Posts: 362
Joined: Fri Dec 19, 2003 12:00 pm
Location: Wuppertal/Germany

Re: [Hardware] IO Warrior - Driver für ein Relais

Post by wayoda »

Manfred Albrecht wrote:Hallo zusammen!

Ich möchte mit dem IOWarrior ein Relais ansteuern, dass wiederum eine 12V Spannung schaltet.
Welchen Transistor (Typ, Nummer?) verwende ich bei der Treiberschaltung? Die entgegengesetzte Diode beachte ich natürlich
Schau dir doch mal das IC ULN 2803 an.
(z.B. bei http://www.reichelt.de Datenblatt ist da auch verfügbar)
Das enthält 8 kompletten Treiber die bis zu 50V bei 500 mA aushalten, und Schutzdioden sind bei Bedarf sogar auch noch mit auf dem Chip.
Die Eingänge des ULN2803 können direkt an einen beliebigen Port des IOWarrior angeschlossen werden. Einfacher geht's glaube ich nicht, und bei 40 Cent für das IC auch kaum billiger.

Eberhard

toga
Posts: 20
Joined: Thu Dec 30, 2004 7:33 pm

Post by toga »

ich baue gerade etwas mit dem ULn 2803. Leider habe ich es noch nicht geschafft irgend etwas zu schalten. Habe den HCT595 als Eingangstreiber, lege 5 V auf die Treiberspannung und den PIN 9 an Masse. Beim messen mit dem Oszi habe ich saubere Eingangspegel aber keine Ausgangsreaktion (gewünschte High / Low) wechsel. So sollte doch der ULN beschaltet werden oder habe ich einen Denkfehler?
Falls jemand schon mal eine funktionierende Schalting für die LED Matrix mit dem 595 und dem ULN gemacht hat. wäre ich über die Schaltskizze sehr dankbar.

TOGA

Guido Körber
Site Admin
Posts: 2762
Joined: Tue Nov 25, 2003 10:25 pm
Location: Germany/Berlin
Contact:

Post by Guido Körber »

Das sollte genau so gehen, wir haben zumindest LED Matrixen damit gebaut.

toga
Posts: 20
Joined: Thu Dec 30, 2004 7:33 pm

Post by toga »

Ich denke auch das es gehen müsste. Aber noch mal zur vollen Verständlichkeit. Der ULN2803 ist doch als ROW Treiber gedacht. (In der AN1 steht da glaube ich fälschlicherweise Column??? Kapitel 3.2 vorletzte Zeile) An den MIC 5821 ändert sich nichts. Und was nun vom ULN kommen soll, ist die getaktete
5 V Spannung. Der gibt jedoch gar keine TTL Pegel aus sondern zieht einfach nur beim schalten nach Masse.
Ist es möglich die von Euch entworfenen Schaltungen mit dem ULN hier im Board und in einer abgeänderten AN1 zu präsentieren?
Das würde sicherlich so manchem sehr helfen.
Danke TOGA

Guido Körber
Site Admin
Posts: 2762
Joined: Tue Nov 25, 2003 10:25 pm
Location: Germany/Berlin
Contact:

Post by Guido Körber »

Der ULN2803 ist ein Low-Side Driver, kann also nur gegen Masse ziehen.

Sobald ich Zeit finde will ich die AN1 erweitern, wir haben auch ein Platinenlayout dafür, nur die Zeit zum Schreiben ist der Knackpunkt.

Manfred Albrecht
Posts: 3
Joined: Tue Feb 22, 2005 4:52 pm
Location: Stuttgart/Germany

Post by Manfred Albrecht »

Hallo!
Vielen Dank für eure Tipps. Die Schaltung mit dem ULN funktioniert einwandfrei.

mfg

Aufgrund der hohen Nachfrage gibts hier eine grobe Skizze:
Wenn es Verbesserungen gibt, dann könnt Ihr das gerne hier posten, bei mir funktionierts jedenfalls....
[Bild wieder vom Server genommen]

---
Pakete werden neuerdings mit DHL gesendet, nicht mit $_POST.

Jon
Posts: 42
Joined: Thu Jul 06, 2006 12:43 pm
Location: downUNDER

Post by Jon »

Is there any chance that the circuit using the uln2803 and the design of circuit board for the LED matrix mentioned in this post could be sent to me?
Ive made one, but am getting some strange results being sent to the matrix.

Regards Jon

Guido Körber
Site Admin
Posts: 2762
Joined: Tue Nov 25, 2003 10:25 pm
Location: Germany/Berlin
Contact:

Post by Guido Körber »

Maybe you have problems with the power supply. We have seen erratic behaviour if power is not very stable or if the signal lines are too long. After all the signal lines are driven at several 100kHz.

Jon
Posts: 42
Joined: Thu Jul 06, 2006 12:43 pm
Location: downUNDER

Post by Jon »

Thanks, I will try another power source tonight.

IOWarrior works fine with simple IO of 8 LEDs, so I feel the signal lines are OK. The link to the Matrix board is also very short.

If its still around, I would still like to see the circuit board and ULN2803 circuit.


UPDATE

Change power supplies and still have the same problem. I am using the 5v line from a spare connector on my PC power supply.
My feeling is that there is something wrong with the circuit on the board that I have made. I can control individual bytes ie byte 2 controls the first 8 LEDs, byte 2 the next set of 8 etc. Problem is, If I ask LED number 4 (of the 32 in the column) to turn on by sending the value 16 to the matrix (byte 2) I get 3 LED's lighting with no relationship to the 4th LED.
This is why I asked for a ULN2803 circuit, and circuit board if they were still around.

Jon
Posts: 42
Joined: Thu Jul 06, 2006 12:43 pm
Location: downUNDER

Post by Jon »

No one have a circuit or board layout?

Jon
Posts: 42
Joined: Thu Jul 06, 2006 12:43 pm
Location: downUNDER

Post by Jon »

Looks like no one can help me with a circuit layout for the ULN2803.

Oh well, time to give up I feel and use something else.

Guido Körber
Site Admin
Posts: 2762
Joined: Tue Nov 25, 2003 10:25 pm
Location: Germany/Berlin
Contact:

Post by Guido Körber »

Since this is the German forum I will give the answer in the English forum.

Tharn
Posts: 16
Joined: Wed Jul 26, 2006 3:38 pm

Post by Tharn »

ich hab da grad nen ähnliches Problem.Port3 soll es ja schaffen können Optokoppler direkt anzusteuern. Hab mir also nen PC847-Baustein geholt(beinhaltet 4 Optokoppler PC817) und mit einem passenden Vorwiderstand direkt an den Port angeschlossen. Leider scheint der Port aber nicht genug Leistung zu haben, um die Optokoppler zu schalten bzw. die Pins werden sogar gegen GND gezogen, weil grad mal 1V übrig bleibt an Spannung.
Hab es sogar mal komplett ohne Vorwiderstand versucht und selbst dann bricht die Spannung genauso weg.
Anscheinend brauchen die Optokoppler wohl doch zuviel Leistung...da sollte mir doch dieser IC weiterhelfen können, oder?

Guido Körber
Site Admin
Posts: 2762
Joined: Tue Nov 25, 2003 10:25 pm
Location: Germany/Berlin
Contact:

Post by Guido Körber »

Die internen Pull-Up Widerstände werden es kaum schaffen einen Optokoppler zu treiben...

Die Stromangaben im Datenblatt beziehen sich ausdrücklich auf den Sink-Betrieb, also wenn der Pin vom IO-Warrior gegen Masse zieht.

Post Reply