Problem bei der Inbetriebnahme unter MacOS X

Dies ist das deutsche Forum für alle Themen um den IO-Warrior. Beiträge bitte nur in Deutsch.

Moderator: Guido Körber

Post Reply
eweri
Posts: 4
Joined: Thu Feb 24, 2005 1:43 pm

Problem bei der Inbetriebnahme unter MacOS X

Post by eweri »

Hallo!

Ich habe vom IOWarrior in der CT gelesen und da mich diese Geschichte mit dem LCD reizte habe ich mir kuzerhand alles für einen IOWarrior 24 besorgt und zusammen gelötet.

Ich habe zu erst das Display ausprobiert, aber da passiert rein gar nichts. Gleiches beim IR-Empfänger. Ich kann mit Sicherheit sagen, das der IOWarrior24 am USB gefunden wird. Nur habe ich den Eindruck, das ich weder schreibend noch lesend darauf zugreifen kann.

Diese Ausgabe liefert IOWarriorLibTest nachdem ich es mit gesetztem Debug-Flag neukompiliert habe:
[stoffels-backblech:~] eweri% /Users/eweri/Desktop/IO-Warrior/SDK/MacOSX/Sources/IOWarriorLibTest/build/IOWarriorLibTest; exit
Calling IOWarriorInit
Discovered IOWarrior device
found IOWarrior HID device
Creating interface for device
adding IOWarrior interface with interface type 2 and serialNumber 4237840
found IOWarrior HID device
Creating interface for device
adding IOWarrior interface with interface type 3 and serialNumber 6360816
IOWarrior is present
IOWarriorWriteInterface0 returned -1
IOWarriorReadInterface0 returned -1
IOWarriorReadInterface0 read 00000000
logout

Ich muss dazu sagen, ich bin kein Programmierer, aber dieses "returned -1" klingt für mich nach "hat nicht funktioniert"

Ich habe alle Verbindungen und Lötstellen überprüft, ich konnte keine Kurzschlüsse oder sonstige Fehler finden.

Dann ist mir gerade aufgefallen, das meine Musik vom iPod stockt, wenn der IOWarrior initialisiert wird. Ist nicht schön aber das kommt später. Erst mal würde ich gerne mein "Hallo Welt!" auf dem Display sehen.

Wenn ich mit dem IOWarriorProber etwas versuche habe ich auch das Gefühl das rein gar nichts passiert, wenn ich den IOWarrior vom USB trenne, erhalte ich aber sofort eine Fehlermeldung.

Wie und welchen Befehl muss ich denn senden um die rote LED zum Leuchten zu bringen?

Für jeden Tip dankbar,
eweri

Guido Körber
Site Admin
Posts: 2762
Joined: Tue Nov 25, 2003 10:25 pm
Location: Germany/Berlin
Contact:

Re: Problem bei der Inbetriebnahme unter MacOS X

Post by Guido Körber »

Welche Systemversion?

Ist das die neueste Version vom SDK? Es gab nämlich mal so ein Problem mit einem 10.3.x, das wurde aber vor Monaten behoben.

Wenn Lesezugriffe ohne Ergebnis zurückkommen ist das nicht unbedingt falsch, der IO-Warrior sendet nur bei Änderungen einen Report.

Das Stocken beim Öffnen kommt von einem Fehler im HID Treiber, das wird wohl vor MacOS X 10.4 nicht behoben werden, die Betas von Tiger haben das Problem nicht mehr.

Die LED hängt an einem Portpin, einfach den Pin auf 0 setzen.

eweri
Posts: 4
Joined: Thu Feb 24, 2005 1:43 pm

Re: Problem bei der Inbetriebnahme unter MacOS X

Post by eweri »

Hallo Guido!
Guido Körber wrote:Welche Systemversion?

Ist das die neueste Version vom SDK? Es gab nämlich mal so ein Problem mit einem 10.3.x, das wurde aber vor Monaten behoben.
SDK.zip hat das Erstelldatum 23.11.2004 und mein System 10.3.8
Wenn Lesezugriffe ohne Ergebnis zurückkommen ist das nicht unbedingt falsch, der IO-Warrior sendet nur bei Änderungen einen Report.

Das Stocken beim Öffnen kommt von einem Fehler im HID Treiber, das wird wohl vor MacOS X 10.4 nicht behoben werden, die Betas von Tiger haben das Problem nicht mehr.
Jetzt weiß ich endlich wie Apple an so viele neue Funktionen in Tiger kommt - die zählen Fehlerbehebungen einfach mit zu den neuen Funktionen. (So einen Trick haben Sie für den Printserver auch schon versprochen) :lol:
Die LED hängt an einem Portpin, einfach den Pin auf 0 setzen.
Wie mach ich das am einfachsten mit den Sample-Programmen die im SDK-Paket dabei sind?

Schönen Dank für die schnelle Antwort,
eweri

eweri
Posts: 4
Joined: Thu Feb 24, 2005 1:43 pm

Re: Problem bei der Inbetriebnahme unter MacOS X

Post by eweri »

Guido Körber wrote: Die LED hängt an einem Portpin, einfach den Pin auf 0 setzen.
Habadabadu die LED leuchtet :D ich weiß nur nicht was ich jetzt anders gemacht habe als bei den letzten zwanzig Tests :shock:

Jetzt teste ich den IR-Empfänger ... :P

Bis denn,
eweri

eweri
Posts: 4
Joined: Thu Feb 24, 2005 1:43 pm

Re: Problem bei der Inbetriebnahme unter MacOS X

Post by eweri »

Hallo Guido, hallo Leute!

Mein Problem ist gelöst :D - um es kurz zu machen - ich hatte gar keines :oops:
eweri wrote: Ich habe zu erst das Display ausprobiert, aber da passiert rein gar nichts.
Es lag einfach nur am Kontrast, ich konnte einfach nichts sehen. Das Poti hat einen Einstellbreiche von 270Grad, bei meinem Display kann ich aber nur 10Grad davon nutzen. Wenn das bei jedem Displaytyp so ist, dann sollte man doch lieber ein 1K-Poti nehmen und einen 10K-Vorwiderstand in an das Ende das mit 5V verbunden ist anschliessen.
eweri wrote: Dann ist mir gerade aufgefallen, das meine Musik vom iPod stockt, wenn der IOWarrior initialisiert wird.
Habe gerade das InfoLCD.sh-Script von CT probiert. Beim Schreiben einer jeden Zeile stockt der Rechner -- ich wollte das Display eigentlich als Statusanzeige für Server verwenden. So ist das allerdings völlig unbrauchbar. Guido Körber hat schon erwähnt das dies wohl ein Problem ist, das Apple lösen muss. :( Mal schauen ob das mit AppleScript das gleiche ist.

Tja, jetzt muss ich nur noch die Fernbedienung hin bekommen, LED an- und ausschalten kann ich ja schon. :D

Bis denn,
eweri

Guido Körber
Site Admin
Posts: 2762
Joined: Tue Nov 25, 2003 10:25 pm
Location: Germany/Berlin
Contact:

Re: Problem bei der Inbetriebnahme unter MacOS X

Post by Guido Körber »

eweri wrote:Habe gerade das InfoLCD.sh-Script von CT probiert. Beim Schreiben einer jeden Zeile stockt der Rechner -- ich wollte das Display eigentlich als Statusanzeige für Server verwenden. So ist das allerdings völlig unbrauchbar.

Das Blockieren passiert nur beim Öffnen der Library Funktionen. Wenn man also den IO-Warrior offen lässt geht es.

Post Reply